Aktuelles:

Liebe Tierliebhaber, Gartenteich- und Aquarienbesitzer,
unserer einheimischen Tier- und Pflanzenwelt zuliebe bitten wir Sie, keine Pflanzen und Tiere in die umliegenden Gewässer auszusetzen. Es spricht wenig dagegen, sie in ihren ursprünglichen Gewässern wieder auszusetzen, also die Rotwangen-Schmuckschildkröte in den USA, Koi-Karpfen und Goldfische in Japan und China. So bleibt die weltweite Artenvielfalt erhalten. Man kann auch versuchen sie dem Händler zurückgeben.
Das Überleben fremdländischer Tiere in den Teichen hier bedeutet oft den Tod und verhindert die Entwicklung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt. Diese mag weniger ansehnlich sein, sie ist aber ökologisch keineswegs weniger wertvoll.
Aus diesen Gründen ist es per Gesetz verboten, Tiere und Pflanzen aus dem Gartenteich oder Aquarium in Teichen auszusetzen.
Der Schnauferteich war jüngst das Opfer einer solchen lieb gemeinten Entsorgung einer Rotwangen-Schmuckschildkröte, von Seerosen und Fischen.
Nun müssen wir mit Hilfe der Gemeinde zusehen, den vorigen Zustand wiederherzustellen.
Ihr BUND-OV Althengstett

Foto: Hans Weinmann


Regionale Aktivitäten

Anbei ein Auszug unserer Aktivitäten. Wollen Sie mitmachten ? Haben Sie weitere Ideen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: bund-althengstett@freenet.de

Schwalbenhaus
Ein Schwalbenhaus (Mehlschwalben ) ist ein Beitrag zum Artenschutz. Schwalben sind Zugvögel. Sie kehren Ende April in ihre Brutgebiete in Europa zurück. Schwalben lieben es gesellig.

Eigentlich bauen sie sich ihre Nester, wenn Sie genügend Baumaterial haben, an Häusern und Ställen. Diese Nist-möglichkeiten nehmen jedoch deutlich ab.

Oft werden Schwalben verbotenerweise vertrieben und Nester zerstört. Das Schwalben und Schwalbennester nach §44 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) ganzjährig geschützt sind wird ignoriert.
Der BUND-AH hat Anfang 2020 beschlossen sich um ein Schwalbenhaus für Althengstett zu bemühen. Unser Vorstand Gisela hat sich diesem Projekt angenommen.

Nach über einem Jahr harter Arbeit mit Suche nach dem passenden Schwalbenhaus, Standort, Finanzierungsmöglichkeit und kommunaler Genehmigung hat es endlich geklappt. Bei schönem Wetter und frühlingshafter Temperatur wurde am 25.02.2021 das Schwalbenhaus von der Firma AGROFOR  und unserem Bauhof aufgestellt. 
Auch an die Reinigung des Schwalbenhotels wurde gedacht.
Eine Reinigung ist nötig um die Vögel vor Insektenbefall zu bewahren. Sie wird mit Unterstützung des Bauhofen alle 2 Jahre, je nach Belegung erfolgen.

Artikel im Mitteilungsblatt 19.03.2021:
DER BUND macht Althengstett um eine Attraktion reicher!
Oliver Wegener von AGROFOR stellt gemeinsam mit Kollegen vom Bauhof das Schwalbenaus am Mehrgenerationen Park auf. Möglich wurde das Projekt in perfekter Teamarbeit mit Herrn Fink und Herr Kömpf von der Gemeinde Althengstett. Vielen Dank dafür!
Wir danken auch der Vereinigten Volksbank eG. für die Förderung des
Naturschutz Projektes Schwalbenhaus.
Jetzt freuen wir uns auf die baldige Rückkehr der Schwalben aus dem
Süden und hoffen, dass sie die neue Sommerferien Wohnanlage annehmen.


Streuobstwiese

Pflanzen und Pflege, Obsternte, Mähen, Aussaat Blühsamen

Lebensraum der Gelbbauchunken

Populationsbeobachtung, Anlegen und Bewässerung der  Tümpel

Nistmöglichkeiten für Vögel und Insekten

Aufhängen, Reinigen, Instand halten,
Wildbienenhäuser, Blühwiesen und Blühstreifen

Öffentlichkeitsarbeit

Vorträge zu umweltrelevanten Themen, Informationstafeln,
Artikel im den Medien, Projektarbeit, Teilnahme an Gemeindeveranstaltungen,
Unterstützung lokaler umweltfreundlicher Initiativen,
Führungen, Sommerferienprogramm für Kinder